Am Wochenende kommt die Jahrhundert-Mondfinsternis

27.07.2018

Eine totale Mondfinsternis am 27. September 2015

Fast berall auf der Welt ist in der Nacht von Freitag auf Samstag eine totale Mondfinsternis zu sehen. Dieses Mal ist das Spektakel etwas ganz Besonderes: Mit 103 Minuten ist es die l?ngste Finsternis, die den Berechnungen zufolge in diesem Jahrhundert auftreten wird. Die maximal m?gliche Dauer betr?gt 106 Minuten. Bei klarem Himmel kann die Mondfinsternis fast auf der ganzen Welt beobachtet werden. 

Ein Blutmond.

Diesmal kommt es zus?tzlich auch zum Blutmond-Ph?nomen: Da durch die Erdatmosph?re vor allem langwellige rote Anteile des Sonnenlichts in den Schattenkegel hinein gebrochen werden, bleibt der Mond im Kernschatten der Erde noch schwach sichtbar und leuchtet r?tlich.

 

Eine totale Mondfinsternis ereignet sich relativ selten. Sie tritt dann auf, wenn der Mond vom Kernschatten der Erde verdunkelt wird, was recht selten passiert, da die Ekliptik des Mondes, also die Umlaufbahn um die Erde, nicht auf derselben Ebene liegt, wie die Umlaufbahn der Erde um die Sonne. Stattdessen ist sie um fnf Grad geneigt. Die Ekliptikebene schneidet die Bahn des Mondes nur in zwei Punkten, und genau dann kann es zu einer Mondfinsternis kommen, wenn also Sonne, Mond und Erde auf exakt derselben Linie liegen. Dieses Mal tritt der Mond sogar vollst?ndig in den Kernschatten der Erde ein, was als totale Kernschattenfinsternis bezeichnet wird. 


Kurz gesagt: Dieses besonders seltene Ph?nomen sollte sich niemand entgehen lassen!


Diesen Artikel Drucken ح Merken ح Senden ح Feedback

Quelle: www.fh5l8.com

Schlagworte: Mondfinsternis,Blutmond,Schattenkegel